Start » News » Presse

Suchen:

 

Der neue Ford Focus: Frischer und sparsamer

 

Artikel aus www.auto.de

Es ist ungewöhnlich, dass ein Hersteller mitten im üblichen Modellwechselzyklus ein Auto stark überarbeitet und als neu bezeichnet. Bei Ford und dem Focus hat das seine guten Gründe. Der Kompakte aus Köln ist das Erfolgsmodell im Konzern und soll nach S-Max, neuem Galaxy und neuem Mondeo nicht erst in drei oder vier Jahren in die neue Kinetic-Designlinie eingegliedert werden.

Herausgekommen ist mehr als Facelift. Der neue Focus steht ab 23. Februar 2008 bei den Händlern. Darunter der Econetic mit dem besten CO2-Wert in der Kompaktklasse.

Orientierung am großen Bruder

Der Focus ist „massiv überarbeitet“ worden, betont Jürgen Stackmann, Geschäftsführer Marketing und Verkauf bei Ford. Der deutlich größere Kühlergrill und die neu geformte Motorhaube orientieren sich klar am . Im direkten Vergleich mit dem aktuellen Modell fällt zudem die etwas größere und weiter heruntergezogene Heckscheibe auf, der sich eine kleine Abrisskante anschließt. An der Seite betont eine Sicke den dynamischen Charakter der neuen Generation.

Interieur

Auch im Innenraum profitiert der kleinere Focus vom größeren Mondeo und wirkt deutlich frischer. Neu gestaltet wurden die Instrumente und das Lenkrad. Chrom setzt hier und dort klare Akzenten. Keine Frage, hier lässt man sich gerne nieder. Vom größeren Modell übernommen wurden außerdem unter anderem das Notbremslicht und der Easy-Fuel-Tankstutzen, der eine Fehlbetankung ausschließt. Geblieben ist das dynamische Fahrverhalten, das der Focus nun auch äußerlich signalisiert. Lenkung und Getriebe arbeiten äußerst präzise und tragen ihren Teil zum Fahrgenuss bei.

Verbrauch & Fahreigenschaften

Gleichzeitig punktet der Focus in der wichtigsten Dieselmotorisierung mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 119 g/km. Der 1,6-Duratorq- TDCi mit 80 kW / 109 PS bildet auch die Basis für das neue Modell Econentic, das mit noch einmal 0,2 Litern und vier Gramm CO2 weniger daherkommt. Das ist Bestwert in der Kompaktklasse, wie Ford stolz betont. Dabei verzichten die Kölner bei ihren Sparbemühungen sogar auf länger übersetzte Gänge, eine Schaltanzeige oder eine Start-Stopp-Automatik. Beim Fahren selbst spürt der Kunde also keinen Unterschied. Wesentliche Grundlagen der Verbrauchsoptimierung sind aerodynamische Änderungen an der Frontschürze, die Verwendung eines besonders Leichtlauföls, ein tiefergelegtes Fahrwerk, die elektronische Servolenkung und rollwiderstandsoptimierte Reifen. Im Laufe des Jahres folgt dem Focus ein Mondeo Econetic, dessen CO2-Ausstoß unter 140 g/km liegen soll.

Einstieg…

Mit einem Grundpreis von 21 000 Euro kostet der fünftürige Focus Econetic, der auch als Kombi lieferbar ist, 500 Euro mehr als das Vergleichsmodell Style. Apropos Aufpreis, gegenüber dem Vorgängermodell hat Ford die Preise ausstattungsbereinigt deutlich gesenkt. Das gilt auch für den Dieselaufschlag.

Den Einstieg in die neue Focus-Welt stellt der 1,4-Liter-Benziner mit 59 kW / 80 PS zum Preis ab 15 000 Euro dar. Künftig liefert Ford seinen Bestseller auf Wunsch außerdem mit einer Autogasanlage aus. Im Frühjahr schließen der Viertürer, der sportliche ST und das Coupé-Cabriolet CC die Modellpalette ab.

Daten: Ford Focus 1,6 l Duratorq-TDCi Econetic (5-Türer)

Länge x Breite x Höhe: 4,34 m x 2,02m x 1,50 m,
Leergewicht, Zuladung: 1357 kg / 433 kg
Motor (Bauart, Hubraum): 1,6 Liter, Vierzylinder-Diesel, max. Leistung: 80 kW / 109 PS bei 4000 U/min, max. Drehmoment: 240 Nm (bei 1750 U/min)
Verbrauch
NEFZ im Mittel: 4,3 Liter Diesel, CO2-Emission: 115 g/km
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 10,9 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h
Kofferraum: 396 bis 1258 Liter, Anhängelast: 1300 kg,
Basispreis: 21 000 Euro.

AZS - GmbH | Charles-Darwin-Ring 1, 18059 Rostock | Tel.: (0381)405030 | Fax: (0381)4002182